24 Juni 2021 fra-imperial-zaum-havana

Gebissloses Reiten

Für gebissloses Reiten arbeiten wir mit F.R.A. Wegen des richtigen Preises und der guten Qualität.

F.R.A.® gebisslos Reiten:

Reiten hat im Grunde nichts mit Gewaltanwendung zu tun. Aus viel Literatur ist bekannt, dass das Gewicht der Zügel bereits ausreichen sollte, um beabsichtigte Hilfsmittel weiterzugeben. Das bedeutet im Grunde, dass eine wirklich feine Reiterhand einem Pferd in keiner Weise weh tut.

Diese feine Hand findet ihre Basis in einem perfekten selbstständigen Sitzen, in perfekter Entspannung und einem ultimativen Gefühl für Kommunikation. Die Qualität dieses Sitzes und dieses Gefühl ist jedoch nur wenigen vorbehalten.

Ob ein Pferd mit oder ohne Gebiss geritten wird, spielt daher in Verbindung mit dem Grad der Paarfreundlichkeit keinerlei Rolle. Im Mittelpunkt steht die Qualität der reiterlichen Fähigkeiten und damit der Umgang mit dem Zaumzeug. Dieser Aspekt bestimmt den Grad der Paarfreundlichkeit in jeder Fahrweise.

Viele Amazonen und Reiter suchen zunehmend nach Möglichkeiten, den Umgang mit ihrem Pferd natürlicher und freundlicher zu gestalten. Das Erkennen eines makellosen unabhängigen Sitzes und der Reiterhand spielen eine wichtige Rolle in der Liebe zu ihrem Tier.

Es versteht sich von selbst, dass aus dieser Sicht das gebisslose Zaumzeug viele von ihnen anspricht.

Denn der Eisenmangel im Maul, auch getrennt von der extrem feinfühligen Reiterhand, die gut damit umgehen kann, vermittelt unverkennbar ein schönes pferdefreundliches Gefühl.

Zäume ohne Gebiss sind nicht neu!

Jahrhundertelang galt ein gebissloses Zaumzeug als selbstverständlich, bevor man überhaupt daran dachte, dem Pferd etwas ins Maul zu legen, legte man einfach etwas darum. Damals reichte ein Seil als Halfter und so entstand das erste gebisslose Zaumzeug.

In Kombination mit Stützgewicht, Bein- und Tasthilfe hält die Reiterhand über die Zügel den Kontakt nicht mit dem Maul, sondern mit dem Kopf des Pferdes. Diese Zügelhilfen werden an Nase, Hals und/oder Wangen weitergegeben.

F.R.A.® bitless bietet Ihnen eine Vielzahl von gebisslosen Zaumzeug; Größen von Shetty bis Shire, in verschiedenen Designs und Materialien von Baumwolle bis Leder.

Auswahl:
Einer der Ausgangspunkte für die Wahl eines gebisslosen Zaumzeugs liegt in dem Grad und der Wirkungsweise, dass der Reiter die Signale von der Reiterhand auf das Pferd übertragen möchte. Diese werden dann wiederum in Halt, Drehung oder Kombinationen von Befehlen übersetzt.
Es versteht sich, dass je größer die Unterscheidungswirkung der Endsignale ist, desto feiner sie vom Pferd wahrgenommen werden können, natürlich reagiert ein weniger empfindliches Pferd weniger auf Unterscheidungseffekte als ein empfindlicheres Pferd.

Komfort:
F.R.A.® macht es Ihnen leicht. In einem übersichtlichen Diagramm, der gebisslosen Leiste, finden Sie die F.R.A.® Unterteilung von 5 Systemen in gebisslose Bridles.
Obwohl mehrere Faktoren eine Rolle spielen, argumentieren wir, dass je sensibler ein Pferd ist, desto weniger Vielfalt in der Zügelaktion erforderlich ist. Einfach gesagt von weniger zu mehr. Von System 1 zu System 5.

Alle F.R.A.® gebisslosen Zaumzeuge werden mit einem Produktinformationsetikett mit Nummern- und Farbcodierung geliefert. Außerdem ist auf jedem Etikett eine Übersicht der verfügbaren Modelle und Größen aufgedruckt. Diese Produktinformation besteht aus einer ausführlichen Beschreibung des jeweiligen Systems. An F.R.A. Gebisslose Systemerklärung
Hier finden Sie eine detaillierte Beschreibung der allgemeinen Konzepte, die beim gebisslosen Reiten immer wieder auftauchen, wir nennen einige:
Gekreuztes Zügelfutter: Zügelhilfen werden bei gekreuztem Zügelfutter indirekt über das Zaumzeug auf den Pferdekopf übertragen.
Direktzügel: Zügelhilfen werden über das Zaumzeug mit Direktzügel direkt auf den Pferdekopf übertragen.
Release: Um vom Zaumzeug in die Ausgangsposition (Selbstrepositionierung) zurückzukehren, bevor die Zügelhilfe gegeben wird.
Unterscheidung: auch als Diskriminierung bezeichnet; inwieweit die verschiedenen vom Pferd eingebrachten Hilfsmittel unterschieden werden können.
Rauschen: Mischung von Unterscheidungskraft

Die endgültige Wahl des Zaumzeugs selbst ist einfach; Auf jeder F.R.A.® Zaum finden Sie das System Ihrer Wahl auf dem entsprechenden Systemetikett auf der Bridle.

Die Liebe zu Ihrem Pferd lädt Sie geradezu dazu ein, von dem abzuweichen, was wir heute als selbstverständlich erachten, was keineswegs selbstverständlich ist.

F.R.A.® Produkte zeichnen sich durch Möglichkeiten aus, mit Ihrem Pferd anders umzugehen, eine Assoziation, nach der sich viele Pferdeliebhaber sehnen; sie bieten Liebe, Spaß, Vertrauen und vor allem Freiheit zwischen Mensch und Pferd!

Darüber hinaus vermittelt Ihnen das charakteristische Aussehen der Freedom Riding Articles® Produkte ein warmes Gefühl……

Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.